StadtKlang Friedrichstadt & Tönning

Projekt der Medienpädagogik, Klangkunst und Inklusion

K9 Koordination für regionale Kultur e.V.: Ingrid Ebinal + Thomas Engel

in Kooperation mit:

Eider-Treene-Schule (ETS)

Schülerinnen und Schüler der Klassestufe 7

Pädagogische Leitung: Susanne Paulsen + Horst Hansen (Friedrichstadt) & Nina Rother (Tönning)

Offener Kanal Westküste:  Andreas Guballa

KlangKunst: Clemens Endreß

Technik: Ben Heuer

Blinden- und Sehbehinderten Verein SH e.V.: Elka Andresen (Husum)

Beratung Inklusion: Dietrich Haeberlein, Beauftragter für Menschen mit Behinderung

Wir freuen uns auf den dritten Teil der Stadtklänge. Nach den Kreisen Steinburg (Itzehoe) und Dithmarschen (Meldorf) führt uns das StadtKlang-Projekt nun nach Nordfriesland - im Doppelpack, denn wir steuern gleich zwei wunderschöne Städte an: Friedrichstadt und Tönning. Dies haben wir unserer Partnerschule zu verdanken, der Eider-Treene-Schule (ETS), die als Gemeinschaftsschule in Tönning auch eine Außenstelle in Friedrichstadt hat. Zwei siebte Klassen erkiunden die Stadt mit ihren Ohren und Aufnahmegeräten - und das gemeinsam mit blinden Begleitern. Die StadtKlänge sind ein echtes Gemeinschaftsprojekt von sehenden mit blinden Menschen. Ziel ist es, gemeinschaftlich "Hörfilme" (akustische Szenarien) aus der Perspektive von Blinden und Sehbeeinträchtigten herzustellen, um sich ein Bild von unserer Umgebung aus dokumentierten Geräuschen und gestalteten Klängen zu machen. Wir sehen die Stadt mit unseren Ohren. Aber nicht nur das: Die Schülerinnen und Schüler verarbeiten ihre Klänge anschließend mit einem speziellen Programm an den Schulcomputern zu kleinen klingenden Kostbarkeiten - ganz individuell, einzigartig, komisch, überraschend und immer "künstlerisch wertvoll".  Da kann dann schon mal eine Katze bellen und ein Vogelschwarm wie ein Düsenjäger klingen oder der Wind sogar richtig singen.  Diese Perlen städtischer Geräusche und Sounds bringen wir dann als "akustische Denkmäler" beider Städte auf CD und bauen sogar noch eine App für den Klangpfad im Internet - zum Nachhören der richtigen Orte unserer SoundsScapes in Friedrichstadt und Tönning.

Erst erforschen wir Friedrichstadt, dann Tönning !

 

Schirmherr des Projekts in Friedrichstadt und Tönning ist

Dieter Harrsen, der Landrat des Kreises Nordfriesland

G r u ß w o r t

 

Viele Menschen nutzen ihre Smartphones mehrfach täglich, um Fotos zu machen. Man könnte mit dem gleichen Gerät auch Klänge aufnehmen – doch auf diese Idee kommen die wenigsten. Warum eigentlich nicht? An dieser Stelle setzt – wenn auch mit professionelleren Geräten – das Projekt »Stadtklang« an. Durch die Beteiligung blinder und sehbeeinträchtigter Menschen gewinnt es eine weitere Dimension, die es für alle Beteiligten, aber auch für die späteren Zuhörerinnen und -hörer zu einem außerordentlich lehrreichen Projekt machen wird. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse aus Friedrichstadt und Tönning!

Dieter Harrsen, Landrat

Druckversion Druckversion | Sitemap
© K9 Koordination für regionale Kultur e.V.